Die Klasse 9b hat in diesem Schuljahr erfolgreich am 5. Landeswettbewerb "LAND-WIRT-SCHA(F)T-RAUM" 2020 teilgenommen. An diesem Wettbewerb beteiligten sich insgesamt 93 Klassen aus 37 Schulen unseres Landes. Innerhalb von zwei Monaten mussten die Schülerinnen und Schüler 20 Fragen aus verschiedendsten Bereichen der Landwirtschaft online beantworten. Dabei ging es unter anderem um die Baum- und Rapsernte, um die Weidemilch, um das Tierwohl, um Rinderrassen, um den Pflanzenschutz oder auch um Lebensmittelabfälle und um die Versiegelung von Flächen. Obwohl die Klasse dann am Ende nicht auf dem Siegerpodest gestanden hat, ist diese Teilnahmeleistung eine tolle Gemeinschaftsaktion! Dazu gratulieren wir der Klasse 9b und ihrer Klassenleiterin Frau Lubach ganz herzlich. 

Auszeichnung Hidden Places 2020

Am vergangenen Mittwoch - 22. Januar 2020 - war es endlich soweit. Die Gewinner des Foto-Projekts „Hidden Places“ wurden in Liebenberg im Rahmen einer Festveranstaltung bekannt gegeben und ausgezeichnet. 41 Schülerinnen und Schüler aus vier regionalen Oberschulen hatten sich daran beteiligt.

Bereits seit mehreren Jahren gestaltet unsere Schule Kalender mit regionalem Bezug, die bisher bei den Bürgern auf reges Interesse stießen. So war zum Beispiel 2017 die historische Entwicklung des Geronsees ein Thema. Auf Anregung vieler Bürger soll es im kommenden Jahr erneut einen Kalender geben, der den See in den Mittelpunkt stellen soll.

Zum Thema „Mensch und Tier“ haben Michèle Puls aus der 10C und Paul Elste aus der 10B im Mai 2019 eine eigene Fotoausstellung in der Regionalwerkstatt Stechlin in Menz eröffnet. Stolz präsentierten die beiden Hobbyfotografen den Eröffnungsgästen ihre Tierfotografien, die sie von ihren eigenen Haus- oder Pflegetieren, von Tieren im Tierheim oder bei Massentierhaltungen gemacht haben.

Klasse 10C

Stolz präsentieren die Schüler der 10C gleich zwei Prämierungen für ihre erfolgreiche Beteiligung an  bundesweit ausgeschriebenen Projekten, über die wir bereits auf der Homepage berichtet haben. Für ihren 6-Minuten-Beitrag im „Schülerwettbewerb zur politischen Bildung“ wurden sie von einer Jury unter die 350 besten Teilnehmer gewählt und erhielten eine Geldprämie in Höhe von 150 Euro. Bei einer Einsendezahl von 2552 Beiträgen ist das ein sehr erfreuliches Ergebnis.