Schul - Tischtennisturnier

Am Montag, den 9. November 2015 fand unser alljährliches Tischtennisturnier statt. Hoch motivierte Jungen aus allen Jahrgangsstufen fanden sich, um 13.30 Uhr in der Sporthalle ein, um ihre Leistungen mit den anderen zu messen. Das Turnier verlief spannend und intensiv. Schnell und frech wechselten die Bälle zwischen den Schülern hin und her.

Schulmeisterschaft Volleyball 2015

Am 1. Dezember 2015 war es wieder soweit! Es wurde gebaggert, gepritscht, aufgeschlagen und zugeschlagen. Schüler der siebten bis zehnten Klasse der Siemensschule Gransee kämpften dieses Jahr um die begehrten Muffins, welche die Schülerfirma eigens für die Sieger des schulinternen Volleyballturniers gebacken hatte.

Am Dienstag den 3. Mai fand das Fußballturnier der 7. Und 8. Klassen statt. Bei herrlichem Sonnenschein zogen die Sportlerinnen und Sportler mit viel Elan ins Turnier, fest entschlossen die Spiele für die Mannschaft zu entscheiden. Dabei gab es reichlich sehenswerte Szenen und spannende Zweikämpfe, die das Turnier für alle Beteiligten und Zuschauer zu einem abwechslungsreichen Ereignis machten.

Schulturnier im Basketball

Am 26. Januar 2016 war es wieder soweit! Basketball war Trumpf! Schüler der siebten bis zehnten Klasse der Siemensschule Gransee kämpften wieder um die begehrte Schulmeisterschaft. Der Ausscheid diente gleichzeitig als Qualifikation der Schüler für die Schulauswahl  bei den bevorstehenden Wettkämpfen „Jungend trainiert für Olympia“. Kein Wunder, dass unsere Athleten voller Inbrunst um jeden Ball kämpften!

Projekttage bei SIEMENS

Jule, Justin, Adrian und Simon aus der 8. Jahrgangsstufe hatten in der Zeit vom 04.07. bis 06.07. die Möglichkeit, an Partnerschulprojekttagen in der Siemens Professional Education Berlin teilzunehmen. Neben handwerklichen Tätigkeiten im Metall- und Elektrobereich konnten sich die Schüler auch den Ausbildungsbetrieb und das Schaltwerk ansehen. Hier waren die Teilnehmer sehr überrascht von der Sauberkeit und überwältigt von der Vielzahl der Eindrücke. Insgesamt lobten sie die Organisation und die Freundlichkeit der Betreuer.