Projekt Hidden Places

Wie macht man eigentlich gute Fotos?
Und was bedeutet mir eigentlich meine Heimat? Um diese Fragen zu beantworten, nahmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Fotoprojekt „Hidden Places“ teil.

Kooperationspartner

Am 04.11.2019 wurde zwischen dem Unternehmerverein Gransee und Gemeinden e.V. und der Werner-von-Siemens-Schule Gransee eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Ziele dieser Vereinbarung sind eine noch praxisorientiertere Ausbildung an unserer Schule und die regionale Fachkräftesicherung. Neben der weiteren Unterstützung von Praxislernplätzen wollen die Unternehmer noch intensiver für ihren Fachkräftenachwuchs werben. Gleichzeitig werden ausgewählte Unternehmen mit der Schule bei Projekten zusammenarbeiten. Bereits im Herbst 2020 wird es einen ersten "Tag der Granseer Unternehmer" in der Schule geben.

Frau Borwig und Herr Dr. Witzlau bei der Vertragsunterzeichnung am 04.11.2019

Besuch in Greifswald

Bereits seit vielen Jahren beginnen die Lehrer der Siemensschule das Schuljahr in der sogenannten „Vorbereitungswoche“ mit einer Bildungsreise. Im Rahmen der schulinternen Fortbildung machte sich das Kollegium in diesem Jahr für zwei Tage auf den Weg nach Greifswald.

kalender 2020

Als Namensgeber für die Stadt und Gegenstand zahlreicher Projekte der Werner-von-Siemens-Oberschule ist der Geronsee nun bereits zum zweiten Mal Thema unseres Kalenderprojektes. Das Neue an der diesjährigen Ausgabe ist, dass bei der Gestaltung durch Marc Berger dem Wunsch vieler Bürger entsprochen wurde, Eintragungen im Kalender machen zu können. Außerdem waren auch die Bürger der Stadt aufgefordert, sich mit ihren eigenen Fotos vom See und seiner unmittelbaren Umgebung an der Gestaltung zu beteiligen.

 

 



 

 

Abschied Klasse 10 - 2019

Alle 10. Klassen unserer Schule gestalteten am Freitag, dem 14.06.2019, einen sehr stimmungsvollen, aber auch tränenreichen Abschied auf dem Schulhof. Zunächst pflanzten die Klassensprecher gemeinsam mit dem Schulleiter einen Baumsetzling und verbanden damit die Hoffnung, dass er als Erinnerung an den Abgangsjahrgang 2019 wachsen und gedeihen möge.