/images/bildergalerien/besonderheiten/wp1_woche/2022_wp1_woche/2022_10_wp1_startseitenbild.jpg

Kurz vor den Herbstferien, in der Woche vom 17. bis 21. Oktober 2022, hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 wieder eine Woche lang Wahlpflichtunterricht. So konnte an vielen Projekten gearbeitet werden; im Folgenden kommen ein paar Einblicke in die 5 Bereiche.

 

WPI Medien und Kommunikation

In der WI-Woche haben wir, der MuK-Kurs, einen Film gedreht. In unserem Film geht es um ein Mädchen mit Problemen, ihre Freunde, einen Vater, der keine Zeit hat, und einen Stiefvater, der zu viel Zeit hat.
Am Montag arbeiteten wir noch am Drehbuch, was für einige schwierig war, schließlich wurde es aber fertig. Aufgabe für die Schauspieler war es, die Texte zu üben und auswendig zu können. Wir begannen mit den Dreharbeiten, z.B. haben einige die Kamera bedient, Script mitgeschrieben, die „Klappe gehalten“ oder die Aufnahmen geleitet. Das traute sich nicht jeder gleich gut.
Schauspielern mussten wir auch üben, z.B. wie man ein Mädchen schikaniert. Leichter fiel es dagegen, eine besorgte Freundin zu spielen. Außerdem haben einige immer auch Fotos geschossen von unseren Arbeiten. Einen Teil unserer Aufnahmen haben wir schon gesichtet. In den nächsten Wochen steht die
Schnittarbeit an.
Diese Projektwoche gibt einem die Möglichkeit, sich eine ganze Woche lang auf das eine Projekt zu konzentrieren, ohne durch andere Fächer aus dem Konzept gerissen zu werden.

2022 10 Wp1 Muk 003
2022 10 Wp1 Muk 005
2022 10 Wp1 Muk 002
2022 10 Wp1 Muk 001
2022 10 Wp1 Muk 004

WPI Naturwissenschaften

Die WP1-Nawi-Truppe durfte zuerst theoretisch und sich anschließend praktisch in der Gewässeranalytik ausprobieren. Hierzu brachten die Schüler Seeproben aus ihrer Umgebung und von der Ostsee mit. Zudem wurden während einer kleinen Wanderung Proben vom Geronsee sowie vom Lindgraben entnommen. All diese Gewässerproben wurden seitens der Schüler auf verschiedene Schadstoffe hin untersucht.
Des Weiteren konnten die Schüler innerhalb der Projektwoche das Wasserwerk in Gransee und die Kläranlage in Schönermark besuchen und einen Eindruck gewinnen, wie die Anlagen funktionieren.
Der Geruch der Kläranlage wird als ein unvergesslicher Moment im Schulleben der Schüler erhalten bleiben.

2022 10 Wp1 Nawi 002
2022 10 Wp1 Nawi 003
2022 10 Wp1 Nawi 001
2022 10 Wp1 Nawi 004

WPI Wirtschaft-Arbeit-Technik Holzbearbeitung

Auch in diesem Jahr wurde in der Holzwerkstatt kräftig gewerkelt. So bauten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Bänke die aus witterungsbeständiger Eiche bestehen. Mit viel Elan und Hingabe wurde gesägt, gefügt, gerichtet und verschraubt, sodass wir sechs Bänke auf den Schulhof platzieren konnten. Auch zwei Auftragsarbeiten konnten realisiert werden, die an die neuen Besitzer übergeben werden konnten.
Das Kompetenzteam aus der Holzwerkstatt wünscht allzeit gut Holz!

2022 10 Wp1 Wat Holz 003
2022 10 Wp1 Wat Holz 001
2022 10 Wp1 Wat Holz 002

WPI Wirtschaft-Arbeit-Technik Hauswirtschaft - Klimaneutrales Kochen

In der WP1 Woche der 9. Klasse wurde in dem Projekt klimaneutrales Kochen Inhalte und Tipps für ein bewusstes Essverhalten vermittelt. Ebenfalls wurden diese Kompetenzen praktisch umgesetzt und klimaneutrale Rezepte praktisch erprobt. Die 16 Schüler*innen haben Einblicke erhalten in alternative Lebensmittel und deren Vorteile. Ein Höhepunkt der Projektwoche war das Kochen mit zwei ehemaligen Lehrkräften. Diese haben Rezepte aus ihrer Kindheit mitgebracht. Die Schüler*innen bewerteten diese unter den Gesichtspunkten der klimaneutralen Ernährung. Das Ziel, den Schüler*innen ein Bewusstsein für eine neue Form der Ernährung zu vermitteln, wurde erreicht. Die Lernenden haben somit die Möglichkeit, ihr eigenes Essverhalten zu hinterfragen und gegebenenfalls auch anzupassen.

2022 10 Wp1 Wat Kueche 004
2022 10 Wp1 Wat Kueche 002
2022 10 Wp1 Wat Kueche 003
2022 10 Wp1 Wat Kueche 001
2022 10 Wp1 Wat Kueche 005

WPI Französisch

Die Projekttage im Fach Französisch begannen mit einem französischen Frühstück – bei dem das Baguette selbstverständlich nicht fehlen durfte. Mit einer traditionellen Maronencreme wurde der Großteil der Gruppe jedoch nicht warm. Nutella kämpfte sich mit großer Beliebtheit auf das
französische Weißbrot.
Am Dienstag bogen wir thematisch ein wenig in das frankophone Nachbarland Belgien ab. Dort wird nämlich neben Flämisch und ein wenig Deutsch vor allem Französisch gesprochen. Mit den Film Lola vers la mer tauchten wir in den konfliktreichen Alltag der 18-jährigen Lola aus einer belgischen Kleinstadt, die mit ihrer geschlechtlichen Identität teilweise auf grobes Unverständnis in ihrer Familie stößt, ein.
Am Donnerstag machten wir uns mit allen sprachlichen und interkulturellen Grundlagen ausgestattet auf in die große Stadt Berlin: ins Centre Français, einem französischen Kulturzentrum für alle frankophonen Menschen und diejenigen, die etwas mit der französischen Sprache und Kultur verbindet. Eine Sprache lernt man erst, indem man sie aktiv spricht, sodass wir spielerisch und nicht ohne sprachliche Stolpersteine kleine Alltagsgespräche erprobten.
Am Freitag kam der langersehnte Tag in der Küche. Die Crêperie Werner-von-Siemens lud mit leckeren selbstgebackenen Crêpes au Nutella und mit Schlagsahne, die mühsam in Handarbeit geschlagen wurde, zu Tisch. Eine kurze Geschichte zu dieser einfachen Köstlichkeit aus der Bretagne durfte à table nicht fehlen.

2022 10 Wp9 Franz 06
2022 10 Wp9 Franz 05
2022 10 Wp9 Franz 03
2022 10 Wp9 Franz 04
2022 10 Wp9 Franz 01
2022 10 Wp9 Franz 07
2022 10 Wp9 Franz 02