Heute am 13.05.2022 ist der Umwelttag der 7.Klassen. An diesem Tag lernen die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen vieles über die Umwelt. Zum Beispiel im Naturparkhaus in Menz. Die dort mit Frau Sohny und Herrn Dr. Lau Wasserproben genommen haben. Mit Herrn Ok wurden Seen in Gransee untersucht. Dann gibt es auch noch die Gruppe mit Frau Höfs, die im Stadtwald von Gransee gucken, was für Tiere dort leben und für die Arbeitsgruppe von Herrn Boehlke Material für das Insektenhotel sammeln. Das gehört auch zum Umwelttag. Dazu gehört auch das Kochen in der Küche mit Frau Gustavus und die Gruppe mit Herrn Herbig, die Solarautos bauen.

Die Texte und Bilder sind von Steve Herrfurth und Leon Rast, die alle Gruppen besucht und befragt haben.

 

 

Naturparkhaus Stechlin
Im Naturparkhaus war eine Gruppe, die hat Wasserproben genommen. Wir haben nachgefragt was sie dort genau machen. Bastian Renner hat uns Auskunft gegeben. Es werden Wasserproben genommen, um zu gucken, ob das Wasser verunreinigt ist. Herrn Dr. Lau hat gesagt, dass Wasser sei eine wichtige Ressource. Es ist nicht nur zum Essen, Trinken, Waschen gut. Sondern es ist auch sehr wichtig für die vielen Wassertiere. Es wurde noch gesagt, dass jeder Mensch pro Tag eine volle Badewanne Wasser benötigt. Das ist sehr schlecht, denn es hat seit den letzten 18 Wochen nicht mehr ausreichend in Brandenburg geregnet. Wir Menschen müssen uns das Wasser mit den Tieren teilen. Die 12 Schüler und Schülerinnen, die dort waren sollten ihre Ergebnisse in einem Untersuchungsprotokoll festhalten.
Solarauto
Herr Herbich hat gesagt, dass man mit einem Solarauto von A nach B fahren kann ohne Abgase zu produzieren. Er meinte noch, dass die Autos nur mit der Sonnenenergie fahren und es wird kein Erdöl mehr verbraucht. Sie haben noch ein Rennen der Solarautos veranstaltet. Der Sieger war Malte Lindenberg. Der zweite Platz ging an Justin Peglow, der dritte ging an Ben Geibel und der 4 Platz ging an Aurelius Voß. So hatten alle Spaß.
Geronsee und Ulmannstich
Die Gruppe von Herrn Ok gingen zum Geronsee und zum Ulmannstich, um dort Wasserproben zu entnehmen. Diese Wasserproben werden im Labor der Schule auf Verunreinigungen (Phosphate) chemisch untersucht. Phosphat ist schlecht für den See, denn es wachsen vermehrt Algen und sie beeinträchtigen andere Lebewesen im und am Wasser. Den meisten Schülern aus der Gruppe von Herrn Ok hat auch die Arbeit gefallen.
Auf Entdeckertour im Stadtwald
Die Schüler*innen der Gruppe von Frau Höfs machten Bilder mit einer App von Pflanzen und Tieren. Mit Hilfe der App konnten die Schüler*innen die Art der Tiere und Pflanzen bestimmen. Wer die meisten Arten gefunden und bestimmt hatte, wurde mit einem kleinen Preis belohnt. Nebenbei sammelten sie Kienäpfel für das Bauverhoben Der Holzarbeitsgruppe von Herrn Boehlke. Der Lauf durch den Wald hat allen Schülern der Gruppe Spaß gemacht!
Holzwerkstatt
Die Gruppe in der Holzwerkstatt bauten ein Insektenhotel. Herr Boehlke sagte, dass es die Umwelt schützt, weil die Tiere dort ein Zuhause finden. Dieses Insektenhotel wird für die Firma EDIS zu ihrem Jubiläum erhalten.
Diese Arbeit in der Holzwerkstatt hat jedem aus der Gruppe gefallen.
Klimafrühstück
Essen und Klima schützen. Wie das zusammenhängt, wurde in der Gruppe bei Frau Gustavus erst besprochen und dann in der Küche ausprobiert. Es gab Tipps und Tricks sowie Rezepte zum Ausprobieren. Natürlich wurde dann auch gemeinsam gefrühstückt.
Dem Großteil hat es Spaß gemacht.

2022 05 Umwelttag Kl7 05
2022 05 Umwelttag Kl7 14
2022 05 Umwelttag Kl7 09
2022 05 Umwelttag Kl7 12
2022 05 Umwelttag Kl7 08
2022 05 Umwelttag Kl7 03
2022 05 Umwelttag Kl7 06
2022 05 Umwelttag Kl7 01
2022 05 Umwelttag Kl7 00
2022 05 Umwelttag Kl7 10
2022 05 Umwelttag Kl7 13
2022 05 Umwelttag Kl7 02
2022 05 Umwelttag Kl7 04
2022 05 Umwelttag Kl7 07