Medien und Kommunikation

Am 05. Januar 2001 erhielt die Werner-von-Siemens-Schule Gransee vom Bildungsministerium des Landes Brandenburg die offizielle Genehmigung zur Einführung eines zusätzlichen Wahlpflichtfaches mit der Bezeichnung „Medien und Kommunikation" zum Schuljahr 2001/2002 ab Klassenstufe 7.
Das Fach "Medien und Kommunkation", kurz MuK, hat als Inhalt die Erhöhung der Medienkompetenz unserer Schüler. Jahrgangsweise konzentrieren sich die Schüler dabei auf spezielle Medien. So beginnt die Klassenstufe 7 mit den Printmedien. Dieses Medium erlaubt einen einfachen Einstieg in die Medienarbeit. Im Laufe des Jahres entstehen diverse Printdokumente wie z.B. Flyer, Plakate, Fotogeschichten, Zeitungsbeiträge, Werbeelemente.

Das 2. Jahr führt die Schüler an Soundmedien heran. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Radio. Es werden Beiträge, Werbung, Nachrichten Audiofeatures und Hörspiele produziert. In Zusammenarbeit mit dem Radiosender Fritz, speziell dem Schulradio-Network, können Schüler und Lehrer die Gelegenheit nutzen, Workshops mit echten Radioprofis zu belegen. Ein Beispiel für solche Workshopergebnisse ist ein Audiofeature, gemacht von Susi Hölzel.

Spongsbob - Gefahr für die Kleinen

Ihre neuen Fähigkeiten können die MuKies gleich im schuleigenen Radio umsetzen. Hier geht es täglich auf Sendung. Neuste Musik und Nachrichten wird in alles Klassenräume gesendet.
Videocamp 2008 - Dreharbeiten zum Film Etwas mehr in die Materie geht es in der Klassenstufe 9. Bei den Videomedien steht die Projektarbeit im Vordergrund. Gleich am Schuljahresanfang beginnt die Planung für einen Spielfilm. Nach Idee und Plot geht es an das Schreiben eines Drehbuches. 6 Wochen später fahren wir dann in ein Camp, um den den Film zu drehen. Dabei ist jeder Schüler dann Schauspieler, Kameramann, Tontechniker, Regisseur, Scriptgirl, Produzent usw.
In Klasse 10 gipfelt das Medienfach in der Mischung aller Medientypen. Es entstehn multimediale Programme mit der Autorensoftware Mediator. Projektorientiert läuft auch dieses Jahr ab. Die Schüler interaktive CD's, Webseiten und Flashanimationen. Dabei greifen sie auf ihr Grundwissen der letzten Jahre zurück.

Zusätzliche Informationen